Was ist eine Risikolebensversicherung?

Wir Deutschen sind Weltmeister. Nicht nur in diversen Sportarten trifft dies (zumindest zeitweise) zu. Auch im Bereich der Versicherung sind wir Verbraucher hierzulande Spitze. Denn kaum eine andere Nation auf der Welt sichert sich gegen so viele Eventualitäten ab wie wir Deutsche. Eine der Ursachen dafür liegt in unserem zweifellos allgemein hohen Sicherheitsbewusstsein. Aber auch die Versicherer hierzulande forcieren Ihr Geschäft vergleichsweise stark, was sich auf den Absatz von Versicherungsprodukten auswirkt. So wird beispielsweise die sogenannte Risikolebensversicherung recht intensiv beworben und oftmals abgeschlossen. Doch was genau ist eine Risikolebensversicherung eigentlich?

Wie ihre Bezeichnung bereits vermuten lässt, erfüllt die Risikolebensversicherung praktisch nur genau einen Zweck – die Absicherung gegen den möglichen Todesfall. Verhindern kann man den zwar grundsätzlich nicht. Aber in Sachen finanzieller Absicherung kann die Risikolebensversicherung im Fall der Fälle effektiv helfen. Dazu wird zwischen Versicherung und Versicherungsnehmer ein Vertrag geschlossen. In diesem werden eine feste Laufzeit und die gewünschte Versicherungssumme vereinbart. Ebenfalls wesentlicher Bestandteil einer solchen Versicherung ist die Festlegung einer bestimmten Person – der sogenannten „versicherten Person“. Die Risikolebensversicherung bezieht sich später ausschließlich auf diese. Verstirbt die versicherte Person während der vertraglichen Versicherungslaufzeit, wird die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Trifft dieser Fall bis zum Laufzeitende nicht ein, kommt es zu keiner Ausschüttung.

Keine Leistung ohne Gegenleistung

Natürlich bieten Versicherer Ihre Risikolebensversicherungen uns Bürgern nicht ganz kostenfrei an. Stattdessen haben wir im Gegenzug einen Beitrag zu entrichten, wenn wir uns mit einem solchen Vertrag schützen möchten. Dieser Versicherungsbeitrag dient der Deckung aller Kosten einer Risikolebensversicherung. Dazu gehört die Abdeckung des finanziellen Risikos für den Versicherer für den Schadensfall. Aber beispielsweise auch die Kosten für den aufgrund des Vertrages entstehenden Verwaltungsaufwand sind darin enthalten.

Maßgeblichen Einfluss auf die Höhe des zu zahlenden Beitrages haben vor allem die Risikokosten. Deren Höhe hängt davon ab, welche Person versichert wird – deshalb auch deren genaue Festlegung im Versicherungsantrag. Je höher das Todesfallrisiko, desto höher fällt der Zahlbetrag aus, wobei der Zeitpunkt des Versicherungsbeginns entscheidend ist. Wird eine junge Person versichert, ist der zu zahlende Beitrag deutlich geringer als bei Absicherung einer älteren Person. Für ihre Einschätzung legen die Versicherer dabei sogenannte Sterbetafeln zugrunde, woraus die durchschnittliche statistische Lebenserwartung hervorgeht. Aufgrund einer gesetzlichen Regelung spielt das Geschlecht der versicherten Person übrigens keine Rolle mehr für die Höhe des Versicherungsbeitrages. Seit einer entsprechenden Änderung rechnen die Versicherungsunternehmen den Zahlbeitrag mittels einer Art Mischkalkulation, die männliche und weibliche Versicherte praktisch gleichstellt, was die Beitragshöhe betrifft.

Risikolebensversicherung keine Altersvorsorge

Im Gegensatz zur kapitalbildenden Lebensversicherung wird im Rahmen einer Risikolebensversicherung kein Kapital angespart. Damit dient diese der reinen Todesfallabsicherung und kann somit nicht den Zweck einer Altersvorsorge erfüllen. Der wesentliche Vorteil der Risikolebensversicherung gegenüber der kapitalbildenden Variante liegt folglich jedoch in einer im Regelfall recht moderaten Beitragshöhe. Auch vergleichsweise hohe Versicherungssummen lassen sich somit mit überschaubaren Kosten erreichen. Aus diesem Grunde dient die Risikolebensversicherung häufig zum Beispiel auch der Absicherung im Rahmen von Baufinanzierungen.

Jetzt eine Risikolebensversicherung abschließen

Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist eine weitreichende Entscheidung, die Sie meist viele Jahre Ihres Lebens begleitet – aufgrund der in aller Regel recht langen Vertragslaufzeiten. Vergleichen Sie vor Beantragung einer Versicherung deshalb genau, inwieweit es preisliche Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten gibt. Mit unserem Risikolebensversicherung Rechner können Sie Ihren Vergleich schnell, einfach und zudem völlig kostenfrei durchführen.

1 vote