Wann ist eine Risikolebensversicherung sinnvoll?

Wer seine Familie und unmittelbaren Angehörigen vor den zum Teil katastrophalen Folgen eines Todesfalls bewahren möchte, der schließt eine Risikolebensversicherung ab. Diese Absicherung im Todesfall sorgt schon zu Lebzeiten dafür, dass man sich einfach sicherer fühlen kann. Wer allerdings keine Angehörigen hat, die finanziell auf ihn oder sie angewiesen sind, der dürfte sich für eine Risikolebensversicherung kaum interessieren. Hängt die Existenz einer ganzen Familie jedoch nur von einem einzigen Einkommen ab, dann ist man mit einer Risikolebensversicherung auf der sicheren Seite. Dies gilt sowohl, wenn es einen Hauptverdiener in der Familie gibt, sowie auch dann, wenn es sich um einen alleinerziehenden Elternteil handelt. Gerade jüngere Familien sollten über diesen Schritt ernsthaft nachdenken. Denn im Alter lohnt sich eine Risikolebensversicherung meist kaum mehr und diese ist oftmals auch mit recht hohen Prämienzahlungen verbunden. Wenn die Kinder also groß sind und auf eigenen Beinen stehen und der Ehepartner sich selbst versorgen kann, ist eine Risikolebensversicherung ebenfalls weniger sinnvoll.

Die Dauer der Risikolebensversicherung sinnvoll anpassen

Daher ist unbedingt zu empfehlen, dass die Laufzeit der Police an die eigene Versorgungssituation angepasst wird. So kann die Versicherung zum Beispiel mit der Geburt der Kinder beginnen und dann enden, wenn diese ihre Ausbildung abgeschlossen haben und sich somit selbst versorgen können. Im Übrigen kann eine solche Versicherung auch für Geschäftspartner sinnvoll sein. Das ist vor allem dann der Fall, wenn gemeinsame Kredite aufgenommen wurden, die über einen längeren Zeitraum abbezahlt werden müssen. Im besten Fall sollte die Dauer der Police dann also auch diesen Zeitraum abdecken.

Für wen lohnt sich eine Risikolebensversicherung nicht?

Es gibt also auch Personengruppen, für die eine Risikolebensversicherung weniger geeignet ist. Singles, Studenten und Menschen, die sich noch in der Ausbildung befinden, bringen zum Teil nicht nur kein genügend hohes Einkommen für den Abschluss einer solchen Police mit, sondern eine Absicherung für ihre Hinterbliebenen ist zum anderen auch oftmals nicht erforderlich. Bei kinderlosen Paaren macht eine Risikolebensversicherung auch nur in ganz bestimmten Fällen Sinn. Wenn es zum Beispiel einen Kredit gibt, der gemeinsam abzuzahlen ist, oder die Mietkosten so hoch ausfallen, dass sie ein Partner nicht alleine tragen könnte, dann ist die Risikolebensversicherung zur Absicherung des anderen Partners unbedingt in Erwägung zu ziehen. Schließlich sollen sich die Trauernden neben dem schmerzlichen Verlust eines geliebten Menschen nicht auch noch mit einer finanziellen Last plagen müssen. Einige Banken und Finanzinstitute sehen beim Abschluss eines Darlehens oder eines Kredits sogar zwingend vor, dass eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden muss.

Fazit: Diese Personengruppen kommen für eine Risikolebensversicherung infrage

Abschließend möchten wir also noch einmal alle Personengruppen auflisten, für die eine Risikolebensversicherung sehr sinnvoll sein kann. Das ist natürlich nur dann der Fall, wenn die Police hinsichtlich der Dauer und des Versicherungsumfang auf die Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnitten wird. Ob eine Risikolebensversicherung auch zum aktuellen Zeitpunkt noch sinnvoll ist, gilt es bei geänderten Lebenssituationen immer wieder zu hinterfragen und die Versicherung dann unter Umständen zu kündigen oder anzupassen. Folgende Personengruppen sollten zunächst jedoch ernsthaft über einen solchen Versicherungsschutz nachdenken:

  • Familien mit kleinen Kindern
  • Alleinerziehende Eltern
  • Geschäftspartner oder andere Personen, die einen gemeinsamen Kredit aufgenommen haben
  • Alle Menschen, die ihre Hinterbliebenen finanziell absichern wollen
  • Paare ohne Kinder zur Kostendeckung (zum Beispiel bei einer sehr hohen Miete)
  • Paare oder Familien, bei denen es einen Haupt- oder Alleinverdiener gibt

Das beste Angebot für eine Risikolebensversicherung können Sie dabei in unserem Rechner finden.

1 vote