Kann ich mehrere Risikolebensversicherungen abschließen?

Als effektives Mittel gegen die finanziellen Folgen eines Todesfalls nutzen viele von uns Verbrauchern eine sogenannte Risikolebensversicherung. Besteht solch ein Vertrag, kommt eine vertragliche Versicherungssumme zur Auszahlung, wenn die versicherte Person während eines festgelegten Zeitraums versterben sollte. Allerdings kann es durch bestimmte Umstände durchaus dazu kommen, dass wir Verbraucher mehrere Risikolebensversicherungen nutzen möchten – zum Beispiel aufgrund von einem zeitversetzten Vertragsabschluss bei später erhöhtem Versicherungsbedarf. Doch ist der Abschluss mehrerer Risikolebensversicherungen überhaupt möglich? Entstehen dabei Nachteile für uns Versicherungsnehmer?

Mehrere Verträge möglich

Grundsätzlich ist es ohne Weiteres möglich, mehrere Risikolebensversicherungen gleichzeitig zu nutzen – auch bei einer einzelnen Versicherungsgesellschaft. Besitzen Sie also zum Beispiel bereits eine Versicherung mit einer Absicherungssumme in Höhe von 50.000 Euro, können Sie einen zweiten Vertrag schließen, der Ihre Gesamtversicherungssumme im Fall der Fälle entsprechend erhöht. Bei einem angenommenen Zweitvertrag mit einer Versicherungssumme in Höhe von beispielsweise 100.000 Euro würde sich Ihre Gesamtabsicherung folglich auf 150.000 Euro erhöhen. Sollte Ihnen während der Versicherungslaufzeiten etwas zustoßen, kommen beide Verträge vollständig zur Auszahlung. Allerdings ist es logisch, dass Sie als Versicherter entsprechende Mehrkosten haben, wenn Sie Ihren Schutz mittels zusätzlicher Risikolebensversicherung erhöhen. Denn für jede der Versicherungen wird ein entsprechender Versicherungsbeitrag fällig.

Wahrheitsgemäße Angaben bei Beantragung wichtig

Einen Punkt jedoch sollten Sie bei Abschluss von mehreren Risikolebensversicherungen beachten. Konkret geht es dabei darum, dass Sie im Rahmen der Beantragung womöglich gefragt werden, ob bereits Lebensversicherungen bestehen – je nach genutztem Versicherer. Existiert solch eine Nachfrage, sollten Sie bei Beantragung Ihrer neuen Lebensversicherung immer wahrheitsgemäß antworten. Auch dann, wenn Ihnen die Angabe bestehender Verträge zunächst vielleicht nicht relevant erscheinen mag. Auch eventuelle Gesundheitsfragen müssen nach bestem Wissen beantwortet werden. Tun Sie dies als Antragsteller nicht, können Versicherer Ihre Leistung im Schadensfall kürzen oder gar verweigern. Die Nutzung einer Risikolebensversicherung wäre in diesem Fall gegebenenfalls nutzlos für Sie gewesen.

Jetzt eine Risikolebensversicherung abschließen

Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist eine weitreichende Entscheidung, die Sie meist viele Jahre Ihres Lebens begleitet – aufgrund der in aller Regel recht langen Vertragslaufzeiten. Vergleichen Sie vor Beantragung einer Versicherung deshalb genau, inwieweit es preisliche Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten gibt. Mit unserem Risikolebensversicherung Rechner können Sie Ihren Vergleich schnell, einfach und zudem völlig kostenfrei durchführen.

3 votes