Kann ich eine Risikolebensversicherung vorzeitig kündigen?

Gerade wenn das Geld einmal knapper wird, ziehen viele Verbraucher die Kündigung von Versicherungen in Betracht, um künftig finanzielle Belastungen in Form von Versicherungsbeiträgen einsparen zu können. Vor allem die sogenannten Risikoversicherungen sind davon betroffen, da diese keinerlei spätere Kapitalausschüttung vorsehen und damit lediglich der Absicherung eines bestimmten Risikos dienen. So zum Beispiel auch die Risikolebensversicherung. Doch kann man eine solcher Versicherung jederzeit ohne Weiteres kündigen?

Kündigung grundsätzlich möglich

Eine Risikolebensversicherung kann im Grunde recht unproblematisch gekündigt werden. Allein vertragliche Mindestlaufzeiten und Kündigungsfristen müssen Sie als Versicherungsnehmer im Rahmen einer solchen Entscheidung berücksichtigen. Die meisten Versicherer sehen vor, dass Kündigungen nur zum jeweils nächsten Beitragstermin ihrer Versicherungsverträge möglich sind. Bei einer jährlichen Zahlungsweise bedeutet dies eine entsprechend jährliche Kündigungsmöglichkeit. Verträge, die monatlich berechnet werden, können hingegen monatlich gekündigt werden. Im Regelfall existiert dabei eine Kündigungsfrist von einem Monat bzw. vier Wochen, die eingehalten werden muss. Kann diese Frist nicht gewahrt werden, können Sie Ihren Vertrag nur zur jeweils nächsten Beitragsfälligkeit beenden. Im Fall einer jährlichen Beitragsentrichtung würde dies also einer Verzögerung um ganze 12 Monate bedeuten.

Schritt gut überdenken

Ziehen Sie in Erwägung, Ihre Risikolebensversicherung zu kündigen, sollten Sie sich diesen Schritt in jedem Fall gut überlegen. Denn der Schutz, den Ihre Versicherung für Sie mit sich bringt, entfällt ab Wirksamwerden Ihrer Vertragsbeendigung. Womöglich können Sie mit diesem Fakt leben. Allerdings sollten Sie sich immer bewusst sein, dass Sie den erneuten Abschluss einer Risikolebensversicherung später nur zu (meist deutlich) schlechteren Bedingungen durchführen können. Das nicht, weil Sie schon einmal eine Risikolebensversicherung hatten. Der Grund dafür liegt vielmehr in den dann anderen Rahmenbedingungen. Da vor allem das Alter eines Antragstellers zum Zeitpunkt der Beantragung einer Risikolebensversicherung maßgeblich für deren Beitragshöhe ist, müssen Sie bei einem späteren Neuabschluss mit erheblichen finanziellen Nachteilen rechnen. Der Beitrag einer späteren Versicherung wird dann höher sein als bei Ihrem gekündigten Vertrag. Deshalb ist es aus finanzieller Sicht oftmals sehr schade, eine bereits bestehende Risikolebensversicherung zu beenden. Überdenken Sie diesen Schritt also sehr gut und kündigen Sie Ihren Vertrag möglichst nur dann, wenn Sie tatsächlich auf den damit verbunden Schutz verzichten können und wollen.

Jetzt eine Risikolebensversicherung abschließen

Der Abschluss einer Risikolebensversicherung ist eine weitreichende Entscheidung, die Sie meist viele Jahre Ihres Lebens begleitet – aufgrund der in aller Regel recht langen Vertragslaufzeiten. Vergleichen Sie vor Beantragung einer Versicherung deshalb genau, inwieweit es preisliche Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten gibt. Mit unserem Risikolebensversicherung Rechner können Sie Ihren Vergleich schnell, einfach und zudem völlig kostenfrei durchführen.

1 vote